#18: Die News-Wundertüte

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Dass aus den News der vergangenen Woche eine stattliche Folge entspringen wird, hätten weder Malte und ich gedacht. Aber manchmal wird man doch dabei überrascht, was passiert, wenn man sich mit einem Bleistift an ein leeres Blatt Papier setzt. Neben den Plattform-Neuerungen greifen wir hierbei den Faden auf, der sich durch die ausbleibende Reaktion von Facebook infolge von Hate-Speech und Fake-News ergeben hat.

Stop Hate for Profit

Facebook:

  • Nach langer Zeit mal wieder ein Update für den Facebook Newsfeed: Original Nachrichtenberichterstattung wird im Feed nun priorisiert angezeigt. Außerdem werden die Zielseiten hinter den Artikeln auf transparente Autorenschaft gescannt. Liegt diese vor, gibt es den Vorrang vor unklaren Autoren und Absendern. Aktiv ist das Update bereits für den englischsprachigen Raum. Weitere Sprachen sollen folgen. https://about.fb.com/news/2020/06/prioritizing-original-news-reporting-on-facebook/

  • Gleich mehrere Ankündigungen, die das Creator Herz höher schlagen lassen. Facebook weitet den Zugang zu Fan Subscriptions und der Kommentar-Währung "Stars" aus. Zudem können nun auch kürzere Videos ab 60 Sekunden monetarisiert werden. https://www.facebook.com/facebookmedia/blog/helping-creators-and-video-publishers-grow-their-businesses

  • Neue Shopping-Optionen zur Erstellung von Custom Audiences im Business Manager. Die neue Kategorie ermöglicht es Zielgruppen mit Nutzerinnen zu erstellen, die:

  1. Sich Produkte angeschaut haben,
  2. Produkte in ihren Einkaufswagen gelegt haben,
  3. Produkte gekauft haben. Die Option soll für alle Advertiser ausgerollt werden. https://www.socialmediatoday.com/news/facebook-adds-custom-audience-creation-options-based-on-shopping-activity/580922/

Instagram:

LinkedIn:

  • Gleich drei neue „Tweaks“ hat LinkedIn im Gepäck: Mit den neuen Follower-Analytics für Company Pages kann nun eine Liste der Personen abgerufen werden, die dem Profil folgen. Zudem limitiert LinkedIn die Möglichkeit, Kontakte als neue Company Page-Follower einzuladen erneut: Waren es zuvor 50 Einladungen pro Page Admin pro Tag, sind es nun 100 Credits pro Monat. Sinnvoll, um Spam zu verhindern.

  • Nachnamen können schwer auszusprechen sein: LinkedIn will peinliche Situationen verhindern und gibt nun bereits einigen Mitgliedern die Möglichkeit eines Voice-Recordings für ihren Nachnamen. Dieses kann dann auf der Plattform über das Profil des Mitglieds abgespielt werden. Also nie wieder peinliche Begegnungen für HR-Manager? https://www.socialmediatoday.com/news/linkedin-adds-new-analytics-tools-for-company-pages-new-process-to-limit-p/580946/

YouTube:

Social Media

Bleibt auch abseits des Podcasts auf dem Laufenden und tretet unserer Facebook Gruppe bei: https://www.facebook.com/groups/209641669681186/

Podcast Intro produced, mixed and mastered by mistasy: https://open.spotify.com/artist/2k3Vs5yIBGLfWd68q4YVWz?si=a-vl2W0rT4inCUn4Cej-WA


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.